20.09.2009

Studie Arbeitsmarkt


20.000 offene Stellen für IT-Experten

Wie viele IT-Jobs sind bei euch offen? Und wen genau sucht ihr? Diese Fragen richteten sich an Geschäftsführer und Personalverantwortliche in 1.500 deutschen Unternehmen. Ihre Antworten belegen: Der Bedarf an IT-Experten ist hoch.

 


In der deutschen Wirtschaft gibt es aktuell rund 20.000 offene Stellen für IT-Experten, so das Ergebnis der repräsentativen Studie des Branchenverbands Bitkom. Davon entfallen 7.000 Jobs auf die Hightech-Unternehmen und 13.000 auf die Anwender von Informationstechnik.

Jede dritte Firma beklagt, dass es nach wie vor einen Mangel an IT-Experten gibt. Gesucht werden in erster Linie Entwickler, die an der Planung, Erstellung und Implementierung von Softwarelösungen arbeiten. Ebenfalls stark gefragt sind IT-Projektmanager. Zwei Drittel der Unternehmen suchen ausschließlich nach Hochschulabsolventen.

Wohl in erster Linie wegen der angespannten konjunkturellen Entwicklung müssen die Beschäftigten Abstriche bei den Einstiegsgehältern machen – in geringem Maße. Zwei Drittel der Firmen gaben an, dass ihre Einstiegsgehälter konstant geblieben sind. Bei fünf Prozent der Unternehmen sind sie gestiegen, bei einem Viertel gesunken.

Als Berufsanfänger erhalten junge Software-Entwickler je nach Hochschulabschluss und Zusatzqualifikationen in der Regel zwischen 35.000 und 40.000 Euro brutto pro Jahr.