11.09.2011

Ring frei für Gründungs-Slam Nr. 2


Fünf Minuten pro Geschäftsidee

An diesem Donnerstag, den 15. September 2011, ab 18 Uhr geht im Kongresssaal der IHK Braunschweig bereits die zweite Auflage des Gründungs-Slams an den Start. Insgesamt acht erfolgsversprechende, technikaffine Jungunternehmer aus Braunschweig und Umgebung haben jeweils nur fünf Minuten Zeit, um sich und ihre Geschäftsidee dem anwesenden Publikum zu präsentieren. Genau wie bei den Schwesterformaten Poetry Slam und Science Slam gehen die als Sieger von der Bühne, die für ihre Performance den meisten Beifall kassieren.

 

Einige der diesjährigen Slam-Teilnehmer sind längst keine Unbekannten mehr in der Gründerszene der Region. So betreten unter anderem auch Preisträger des Wettbewerbs „Idee 2011" den Ring. Zu ihnen gehört Corinna Rindlisbacher, die ihren E-Book-Verlag „ebokks" genauso dem Auditorium stellt wie „Merapi Software Tools", das Ostfalia-Expertenteam, dass sich zum Ziel gesetzt hat, die Komplexität von Softwaresystemen zu minimieren.

„Ich freue mich sehr darauf, erneut acht hoch motivierte Unternehmensgründer auf der Bühne zu erleben. Sie und ihre Projekte werden alle Anwesenden mindestens genauso begeistern wie die Teilnehmer des letzten Jahres," sagt Frank Fauth, der Kopf hinter der IT-Region 38. Gemeinsam mit der IHK Braunschweig hatte er dieses Veranstaltungskonzept im September 2010 auf die Beine gestellt. Damals feierten 80 begeisterte Besucher am Ende Monkey Age als Gewinner des 1. Gründungs-Slams. Der IHK-Kongresssaal ist über die Freitreppe vom Altstadtmarkt aus erreichbar.