05.03.2013

Messe-Kompass


Gadgets und Games, Wearable Technologies und Social TV: Auf geht's zur CeBIT 2013

Steter Strom: Bis Samstag werden fast 300.000 Menschen die CeBIT 2013 besuchen. Foto: Deutsche Messe
Steter Strom: Bis Samstag werden fast 300.000 Menschen die CeBIT 2013 besuchen. Foto: Deutsche Messe

Trends und aktuelle Themen, Lösungen und neue Produkte: Heute startet die CeBIT 2013 – mit 4.000 Unternehmen, die aus 70 Ländern nach Hannover gereist sind. Was sind wichtige Anlaufstellen? Klar, der Besuch von IT-Region 38 in Halle 6, Stand A36 ist ein Muss. Aber auch die Präsentation von Apps, Gadgets und Open-Source-Werkzeugen, das Finale der Gaming-Weltmeisterschaft und die Technologien zum Anziehen sind interessant. IT-Region 38 verrät, was man über die CeBIT 2013 wissen muss.

Manche machen nur Spaß, andere sogar Sinn: Der Markt an Gadgets rund um Smartphones und Tablets wächst und wächst. Die dazugehörige Sonderschau heißt CeBIT i-Land und gibt in Halle 16 einen unterhaltsamen Überblick über Neues, Skurriles und Hilfreiches.

Open-Source-Garten

Die Open-Source-Szene trifft sich auf der CeBIT in Halle 6. Neu auf der CeBIT ist der CMS Garden, wo es um qualitativ hochwertige CMS-Systeme geht. Im Fokus stehen die besten Open-Source-Werkzeuge zur Gestaltung von professionellen Websites: genauso TYPO3 und Drupal wie auch Joomla und WordPress.

Social TV und Music

Im Bereich Medien und Apps bietet die CeBIT für Entwickler und Anwender ein umfangreiches Programm. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die CeBIT C³ Conference für die Medienbranche in Halle 17. Dort geht es um Erlösmodelle für Online-Inhalte und konvergente Endgeräte, um Social TV und Social Music.

Android vs. iOS

Neu auf der CeBIT 2013 ist die Konferenz moosecon. Der Name steht für Mobile Operating Systems Conference. Thematisch geht es in Halle 17 um aktuelle Trends und Perspektiven mobiler Plattformen: Android, iOS und Windows Phone 8 ebenso wie Firefox OS, RIM und Tizen OS.

Trage-Technologien

Wearable Technologies? Darum geht es bei der gleichnamigen Sonderschau in Halle 17. Gezeigt werden Produkte aus den Bereichen Gaming, Sports und Lifestyle – und das enorme Potenzial, das Technologien zum Anziehen aufweisen.

Geld und Ehre

Als Gamer lässt sich massig Geld verdienen – so bei der Gaming-Weltmeisterschaft Intel Extreme Masters, deren Finale in Halle 23 auf zwei Leinwänden übertragen wird. Gespielt werden StarCraft II und League of Legends. Das Preisgeld: üppige 250.000 Dollar.

Neue Notebooks

Mobile Solutions stehen im Mittelpunkt im Planet Reseller, der Anlaufstelle für Fachhändler und Einkäufer auf der CeBIT. Hier geht es um Tablets und Smartphones sowie ihre Integration in Unternehmensnetzwerke. Auch die neusten Ultrabooks und Notebooks sind in den Hallen 14 und 15 zu finden.

Mobile Zukunftsideen

Die CeBIT Global Conferences ist ein wichtiger Kongress der digitalen Wirtschaft. Hier stellen führende Vertreter internationaler Unternehmen ihre Ideen zur Diskussion. Die Themen im Convention Center lauten unter anderem: Solutions for a Smarter World oder Beyond Digital – Destination Mobile.

Heißes Thema

Informationssicherheit ist ein Dauerbrenner, den Trends wie „Bring your own device" noch heißer werden lassen. Auch das CeBIT-Leitthema Shareconomy, also das Prinzip des Teilens, zwingt dazu, über Sicherheitsfragen nachzudenken. In Halle 12 präsentiert sich alles, was im Bereich IT-Security Rang und Namen hat.