09.11.2011

Bundesweiter Wettbewerb gestartet


Ideen für neue Anwendungen gesucht: Welchen Softwareentwicklern glücken „Apps für Deutschland“?

Wenn Softwareentwickler aus Braunschweig oder Wolfsburg auch am Ende ihres Arbeitstages die Lust verspüren, ihrer Profession nachzugehen – IT-Region 38 weiß ein lohnendes Betätigungsfeld für sie: den Wettbewerb „Apps für Deutschland" unter Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern. Die Aufgabe lautet, Apps zu entwickeln, um Behördendaten für Bürger nutzbar zu machen.

Behörden in Deutschland erheben, speichern und verarbeiten viele Daten – etwa Wetterdaten, Infos über die Luftqualität oder Nachweise der Verwendung von Steuergeldern.

Neue Informationskanäle

Der Wettbewerb „Apps für Deutschland" hat zum Ziel, Informationskanäle zu schaffen – damit Bürger sich aus diesem Wissensschatz bedienen können und die Behörden transparenter werden.

Preise vom Innenminister

Beim Wettbewerb werden die besten Internet- oder mobilen Applikationen, die bis 1. Februar 2012 eingehen, durch eine Jury prämiert. Der Bundesminister des Innern, Hans-Peter Friedrich, wird die Preise verleihen.

Jede Menge Partner

Neben dem Projekt Open Government des BMI als koordinierende Stelle engagieren sich das Statistische Bundesamt und das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie insbesondere bei der Bereitstellung von Daten für den Wettbewerb.

Drei Vereine aus der Open Data-Bewegung (Open Data Network, Government 2.0 Netzwerk und Open Knowledge Foundation Deutschland) sind für die konzeptionelle Arbeit und die Durchführung des Wettbewerbs zuständig.

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) ist mit der Ermunterung von Unternehmen der IT-Industrie zur inhaltlichen, kommunikativen und finanziellen Unterstützung (Sponsoring) des Wettbewerbs betraut.

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat seine Unterstützung bei der Mobilisierung von Kommunen zugesagt.

Infos für Softwareentwickler

Wenn Softwareentwickler aus der Region sich berufen fühlen, beim Wettbewerb „Apps für Deutschland" mitmachen zu wollen – hier gibt's alle Informationen.