13.12.2008

IT war schon immer sein Ding


Matthias Reimann: Der Mann der ersten Stunde

Matthias Reimann
Matthias Reimann

Wer kann schon von sich behaupten, Teil einer Bewegung gewesen zu sein, die die Welt veränderte? Matthias Reimann kann es. Als zu Beginn der achtziger Jahre der Homecomputer seinen Siegeszug um die ganze Erde antrat, verfolgte er die rasante Entwicklung aus nächster Nähe – als Mitarbeiter von Computer Service Streiff.

Das Unternehmen gab den Prototypen des Elektronikgiganten Commodore, der wie sein großer Rivale Atari eine Entwicklungsabteilung in Braunschweig hatte, den letzten Schliff. „Ich hatte das besondere Vergnügen, an der Geburt der Informationstechnologie in der Region teilzunehmen", sagt der 41-Jährige, „Braunschweig zählt zu den Städten, wo alles begann." Matthias Reimann, zuletzt selbstständiger IT-Trainer und danach als stellvertretender IT-Koordinator in der Autostadt GmbH tätig, wird mit Beginn des neuen Jahres Projektleiter bei der Unternehmensberatung CAS in Wolfsburg. Das Leben in Braunschweig will der gebürtige Berliner nicht missen. „Die Stadt hat Charakter. Es gibt nicht viele Orte, gegen die ich Braunschweig eintauschen würde."