18.06.2013

TOP500-Ranking


Supercomputer: Tianhe-2 wuchtet den Titan vom Thron

Ex-Spitzenreiter: Titan aus den USA ist laut der neuen TOP500 der weltweit zweitschnellste Supercomputer. Foto: Courtesy of Oak Ridge National Laboratory, U.S. Dept. of Energy
Ex-Spitzenreiter: Titan aus den USA ist laut der neuen TOP500 der weltweit zweitschnellste Supercomputer. Foto: Courtesy of Oak Ridge National Laboratory, U.S. Dept. of Energy

Es gibt die Top-500-Liste der umsatzstärksten Unternehmen mit Energiegigant Royal Dutch Shell an der Spitze. Es gibt die von der Pop-Zeitschrift Rolling Stone niedergschriebene Liste der 500 besten Alben aller Zeiten mit Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band der Beatles auf dem Thron. Und es gibt das Top-500-Ranking der schnellsten Supersomputer auf der Welt. Wer da wohl vorn liegt?

Es ist der Rechner mit dem schmucken Namen Tianhe-2, zu Deutsch: Milchstraße-2.

Der Supercomputer aus China erreicht eine Rechenleistung von fast 34 Petaflops – das sind üppige 34 Billarden, also 34.000.000.000.000.000 Fließkommaoperationen pro Sekunde.

USA purzeln

Tianhe-2 führt die neu veröffentlichte Supercomputer-Rangliste an, die TOP500 der schnellsten Computersysteme – zum Leidwesen der USA, denn der bisherige Spitzenreiter, der Titan vom Oak Ridge National Laboratory, steht nur noch auf Platz zwei.

Zwei Deutsche in Top Ten

Auch Deutschland mischt mit, zwei Vorzeigerechner stehen in den Top Ten. Nämlich Juqueen vom Forschungszentrum Jülich auf Platz sieben und SuperMUC vom Leibniz Rechenzentrum in Garching bei München auf Platz neun.

Expertenbericht? Bitte sehr

Gut zu wissen: Computer-Experte Jack Dongarra hat den Superrechner Tianhe-2 in China ganz genau unter die Lupe genommen. Seinen ausführlichen Bericht gibt's hier.