Gekennzeichneter Inhalt

Zurück zur Seite
15.08.2011

Software für TV-Produktion


„Verbotene Liebe“: Sternico entwickelt im Auftrag von Bertelsmann

Software-Unterstützung für „Verbotene Liebe": Die Sternico GmbH, IT-Unternehmen aus Braunschweig/Wendeburg, hat für die ARD-Daily-Soap die Business Software ScreenerOne entwickelt, die manuelle, kostspielige Prozesse ersetzt und die Arbeit am Set erheblich erleichtert.

 

Die in Zusammenarbeit mit arvato digital services, einem Unternehmensbereich von Bertelsmann, und Microsoft gestaltete Software vereint IT-Themen mit hohem aktuellem Bezug.

In der Cloud

So ist die Software weltweit in der Cloud verfügbar – denn das Hosting erfolgt auf Basis der Microsoft Windows Azure-Technologie. Die Umsetzung fand auf der Plattform MS Silverlight.NET statt, die browserbasierte Business-Anwendungen ermöglicht. iPad und mobile Datenerfassung sind eingebunden.

Der Zeitgewinn – von nun an muss keine DVD mehr per Kurier zwischen Regie, Schnitt und Produktionsfirma verschickt werden – ist ein Vorteil, den die Software mit sich bringt.

Hoher Zeitgewinn

Alle Mediendaten einer TV-Produktion wie Videosequenzen, Audiodateien und Skripte werden hinterlegt und dem Produktionsteam zur Verfügung gestellt. So werden die Medieninhalte zeitgleich bearbeitet, kommentiert und mit Metadaten hinterlegt. Hierdurch entsteht eine hoher Zeitgewinn und eine enge Abstimmung aller Beteiligten.

Die Software wird neben der Serie „Verbotene Liebe" auch in weiteren TV-Produktionen der Grundy UFA TV Produktions GmbH eingesetzt.

Zu Gast in Las Vegas

ScreenerOne wurde im März 2011 gemeinsam von Microsoft, arvato digital services / Bertelsmann und Sternico auf der „NAB Show 2011" in Las Vegas, der weltweit größten Fachmesse für digitale Medien, präsentiert.

Microsoft hat zu diesem Thema eine Case Study veröffentlicht, die es hier gibt.