04.06.2009


Wie sicher ist der neue De-Mail-Dienst?

Von der E-Mail zur De-Mail: 2010 soll De-Mail offiziell in Deutschland eingeführt werden und die Kommunikation zwischen Bürgern, Unternehmen und Behörden erleichtern. Welche Ziele verfolgt die Bundesregierung mit De-Mail? Auf welche Änderungen müssen sich Bürger und Unternehmen einstellen? Und wie ist es um die Sicherheit der De-Mail im unsicheren Internet bestellt? Der Fachmann Thomas Biere steht am Dienstag, den 16. Juni 2009 um 18 Uhr in Braunschweig Rede und Antwort.

 

Thomas Biere, Mitarbeiter des Bonner Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, kommt auf Einladung der Braunschweiger Regionalgruppe der Gesellschaft für Informatik und des German Chapter of the ACM ins Braunschweiger Haus der Wissenschaft. IT-Region 38 ist Partner der Veranstaltung. Der Expertenvortrag „Verbindliche und sichere Kommunikation mit der Verwaltung" stellt De-Mail vor und setzt den Schwerpunkt auf die technischen Aspekte des neuen Dienstes. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos » GI Braunschweig.