Inhalte mit dem Tag oscommerce.

IT-Sicherheit

Snowden und die Folgen:

Wenn Shoppen im Internet keine Lust mehr macht

Dem Einkaufen im Internet werden gemeinhin hohe Wachstumsraten prognostiziert. Aber was passiert, wenn wir das Vertrauen in die Technik verlieren? Und in die Menschen, die dahinter stecken? Abhörskandal, Cyberspionage, Datenaufzeichnung: Was die Deutschen stets als Bedrohung ansahen, ist seit der Snowden-Affäre Realität geworden. Und das lässt die Einkaufslust der Verbraucher spürbar sinken.

Mit künstlichem Finger:

Chaos Computer Club hackt Apples neues iPhone 5s

Wer hat sich das neue iPhone 5s gekauft? Und findet es eigentlich ganz gut, dass es einen Fingerabdrucksensor hat, um vor fremden Zugriff zu schützen? Nun, so richtig gut zu wirken scheint der Schutz nicht – meint zumindest der Chaos Computer Club, der nach eigenen Angaben die biometrische Sicherheitsfunktion des iPhone 5s geknackt hat.

520.000 neue Schaddateien

G Data: Android-Nutzer unter starkem Beschuss

Natürlich werden IT-Unternehmen, die Sicherheitslösungen verkaufen wollen, niemals kommunizieren, dass Friede, Freude, Eierkuchen herrscht und sie im Grunde gar nicht gebraucht werden. Wie auch immer – nach der Pressemiteilung der G Data Software AG, die IT-Region 38 jüngst erreichte, ist mittlerweile Android für Cyberkriminelle das Mobile-Ziel Nummer eins.

Live und online:

Kostenlose Seminare zu IT-Sicherheit für Mittelständler

Das ist doch mal eine gute Idee, meint die Redaktion von IT-Region 38. In Online-Seminaren können Geschäftsführer, IT-Verantwortliche und Mitarbeiter kleinerer und mittlerer Unternehmen eine Menge über IT-Risiken und -Bedrohungen lernen – und das kostenlos. Wo man das machen kann und was genau die Inhalte sind? IT-Region 38 verrät es.

Digitaler Untergrund

Into the Deep: Kriminelle und Spinner herrschen im Darknet

Schon mal im Darknet gewesen? Nein? Gut so. Das Internet, wie wir es kennen und nutzen, mutet beschaulich und klein an – verglichen mit seiner dunklen Seite, ebendiesem Darknet. Der Weg in die digitale Unterwelt führt nicht über normale Suchmaschinen und Browser. Eher erinnert der Eintritt in die virtuellen Abgründe an Geheimlogen – man sollte schon Eingeweihte kennen oder selbst etwas anbieten, das interessant oder illegal ist.

Umsatzplus erwartet

Prism? Ausspäherei macht uns die Geschäfte nicht kaputt

Wem kann man überhaupt noch trauen? In Zeiten von Prism und XKeyscore, von Spähprogrammen und -werkzeugen? Kann IT-Region 38 ja mal fragen. Und gleichzeitig den Blick auf die IT-Branche werfen, ob sie und ihre Auftragsbücher vielleicht Schaden nehmen ob der Datenlecks am laufenden Band. Und so sieht es in diesen Tagen aus: Ja, die Ausspähaktionen von US- und britischen Geheimdiensten verunsichern die Deutschen. Und nein, die IT-Branche fürchtet keinen Umsatzeinbruch.

Datenschützer schlugen Alarm

Facebook deaktiviert Gesichtserkennung

Wie der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) kürzlich mitteilte, wurde das im vergangenen Jahr eingeleitete Verfahren gegen Facebook hinsichtlich der Gesichtserkennung nun eingestellt. Mittlerweile wurde die Funktion europaweit abgeschaltet.

Fallstricke im Netz

Abgrundtief böse: Die zehn größten Internet-Gefahren

Mit den Rankings ist es ja immer so eine Sache. Ist Pulp Fiction in der Liste der zehn besten Filme zu Recht vor dem Paten platziert? Und warum steht Pelé in der Aufstellung der zehn besten Fußballer vor Maradona? Rankings bieten viel Stoff zur Diskussion – so auch dieses: die zehn größten Gefahren aus dem Internet. IT-Region 38 hat sich den bösen Sieger und die Platzierten einmal angeschaut.

Auch Unternehmen betroffen:

Schaden durch Internetkriminalität steigt auf mehr als siebzig Millionen Euro

Diese Gauner: Durch Internetkriminalität verursachte Schäden sind erneut gestiegen. Das zeigen der Kriminalitätsbericht Cybercrime 2011 des Bundeskriminalamtes (BKA) und aktuelle Umfragen des Branchenverbands Bitkom, die am heutigen Montag in Berlin vorgestellt wurden. Genauso wie Privatanwender geraten auch Unternehmen ins Visier der Cyber-Gangster.

Phänomen Internetwut

Wenn das Netz tobt: Unternehmen auf Shitstorms mäßig vorbereitet

Viele Unternehmen sind nur unzureichend auf massenhafte öffentliche Kritik, sogenannte Shitstorms, in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter vorbereitet. Das hat eine Umfrage des Branchenverbands Bitkom unter 172 Unternehmen der IT-Branche ergeben. Danach verfügen nur 42 Prozent der befragten Unternehmen über einen Krisenplan für die Kommunikation auf Facebook, bei der Mehrheit von 45 Prozent ist das nicht der Fall. Weitere Ergebnisse der Studie? IT-Region 38 veröffentlicht sie.

Smartphone, Laptop & Co.

Unternehmen mangelt es an Sicherheitsregeln für mobile Geräte

Erwächst aus dieser Nachricht ein interessantes Geschäftsfeld für IT-Sicherheit-Anbieter aus der IT-Region 38? Beratungsbedarf gibt es, denn: Viele Unternehmen haben keine speziell angepassten Sicherheitsvorkehrungen für mobile Geräte wie Smartphones und Laptops. Das zeigt die Studie „Vertrauen und Sicherheit im Netz“ des Branchenverbands Bitkom. IT-Region 38 dokumentiert die wichtigsten Ergebnisse.

Umfrage zur Cloud-Akzeptanz

Vertrauen in Security-as-a-Service wächst bei deutschen Unternehmen

Cloud Computing hat die Art und Weise verändert, wie Unternehmen ihre IT- und Internet-Sicherheit organisieren. Bereits jedes sechste Unternehmen bezieht Sicherheitsservices wie Virenbekämpfung oder Benutzer-Authentifizierung aus der Cloud. Mittelfristig, so eine aktuelle Online-Umfrage der Universität Regensburg und des Branchenverbands Bitkom, wird jedes vierte Unternehmen das so genannte Security-as-a-Service nutzen.

GI-Vortrag über Informationssicherheit

Verteidigungsstrategien für Mensch und Maschine

Der Zeitpunkt für Uwe Seiferts Besuch in Braunschweig hätte nicht besser gewählt sein können. Am Tag nach seinem Vortrag titelte die Süddeutsche Zeitung, dass sich die NATO für Computer-Kriege rüste und dass Attacken aus dem Internet den Bündnisfall auslösen könnten. In diesem bedrohlichen Szenario rücken Verteidigungsstrategien weit nach oben auf der Agenda – und damit auch die Informationssicherheit, die Uwe Seifert auf Einladung der Braunschweiger Regionalgruppe der Gesellschaft für Informatik (GI) und ihrer Sprecherin Anja Schaar-Goldapp zum Thema seines Vortrags machte.

Top Jobs

TopJobs ist temporär nicht erreichbar.

Kommende Veranstaltungen

NextEvents ist temporär nicht erreichbar.