Inhalte mit dem Tag porsche.

Köpfe der Wirtschaft

Neues IT-Führungs-Trio bei Volkswagen

Martin Hofmann wird Nachfolger von Klaus Hardy Mühleck

Martin Hofmann (Foto: VW) übernimmt zum 1. Dezember 2011 bei Volkswagen die Leitung der Konzern-IT von Klaus Hardy Mühleck. Zum neuen Führungstrio gehören neben Hofmann seine künftigen Stellvertreter Ralf Brunken, zuständig für die gesamte IT-Anwendungsentwicklung, und Uwe Schulte, verantwortlich für die IT-Technik und Infrastruktur. Mühleck werde die neue Führung bei der Einarbeitung unterstützen und danach für weitere Aufgaben im Konzern zur Verfügung stehen, hieß es in einer Pressemitteilung von Volkswagen.

act!-Geschäftsführer Klaus Niemann im Interview

IT-Architekten als Grundstein für den Erfolg

Er ist Mitglied der Association of Enterprise Architects und damit einer von nur acht Experten, die den internatonalen ISO-Standard für das Thema Architekturmanagement definieren: Klaus D. Niemann, Geschäftsführer der Braunschweiger act! consulting GmbH. IT-Region 38 traf sich mit dem 53-jährigen gebürtigen Helmstedter – und erfuhr mehr über die Branche der IT-Architekten und ihren wachsenden Einfluss auf den Unternehmenserfolg.

MHP-Business-Center-Verantwortlicher Andreas Hirning im Interview

„Für uns stellt sich der Arbeitsmarkt positiv dar"

Dass Dr. Andreas Hirning mit Mieschke Hofmann und Partner (MHP) seit Unternehmensgründung im Jahr 1996 fest verbunden ist, belegt allein seine Personalnummer: die Sieben. Warum in diesen Tagen frisch unterschriebene Mitarbeiterverträge die Belegschaftszahl in die Höhe treiben, welch hohen Stellenwert das Recruiting in Wolfsburg genießt und welche Rolle MHP beim wichtigen Kunden Volkswagen spielt – das verrät der 38-jährige promovierte Maschinenbauer, der zuständig für den MHP-Standort in Wolfsburg ist, im Interview mit IT-Region 38.

DAVID-Geschäftsführer Frank Ptok im Interview

„Mein Ziel ist nicht, der Größte am Platz zu sein"

Ein Unternehmen zu gründen ist das eine. Es am Markt zu etablieren und seinem Namen einen guten Klang zu geben das andere. Frank Ptok hat das geschafft. Im Interview mit IT-Region 38 spricht der Geschäftsführer der DAVID GmbH von den Unternehmensanfängen, von einem der umfangreichsten Individualsoftware-Projekte im Bereich Anforderungs- und Konfigurationsmanagement – und was er in seiner Arbeit manchmal vermisst.

„Unserer Region fehlt eine große Kompetenzbörse“

Wilfried Nietschke ist seiner Zeit immer ein Stückchen voraus. Der Visionär in Reihen der Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr (IAV), führendes Engineering-Unternehmen aus Gifhorn mit weltweit fast 4000 Mitarbeitern, hat großen Anteil am Auto der Zukunft. Im Interview mit IT-Region 38 erzählt er von den Vorteilen der Helikopter-Perspektive, den Möglichkeiten der berührungslosen Energieübertragung und einer Idee, die sich für die Region als sehr wertvoll erweisen könnte.

Leistungsexplosion auf dem Chefsessel

Unsere Arbeitswelt in 20 Jahren

Die Gabe, in die Zukunft schauen zu können, finden Menschen seit jeher faszinierend. Die Prophezeiung indes, dass der Auftritt von Professor Horst W. Opaschowski für einen Riesenandrang sorgen würde, bedurfte keines großen hellseherischen Talents. Zu gut ist der Ruf, der dem Zukunftswissenschaftler vorauseilt. Zum 20-jährigen Geburtstag der Lineas Informationstechnik GmbH hatte Opaschowski zwar keine Glaskugel dabei, dafür aber präzise Aussagen, wie unsere Arbeitswelt in 20 Jahren aussehen wird.

Leistungsexplosion auf dem Chefsessel

Die Gabe, in die Zukunft schauen zu können, finden Menschen seit jeher faszinierend. Die Prophezeiung indes, dass der Auftritt von Professor Horst W. Opaschowski für einen Riesenandrang sorgen würde, bedurfte keines großen hellseherischen Talents. Zu gut ist der Ruf, der dem Zukunftswissenschaftler vorauseilt. Zum 20-jährigen Geburtstag der Lineas Informationstechnik GmbH hatte Opaschowski zwar keine Glaskugel dabei, dafür aber präzise Aussagen, wie unsere Arbeitswelt in 20 Jahren aussehen wird.

„Da Vinci würde sich am Forschungsflughafen ansiedeln"

Josef Thomas im Gespräch

Kooperieren, vereinen, zusammenführen – Josef Thomas ist Netzwerker mit Leib und Seele, wie Frank Fauth, Gründer der Projektinitiative IT-Region 38, feststellen durfte. Er traf sich mit dem Geschäftsführer des Forschungsflughafens Braunschweig beim Italiener Da Ilo zum Mittagsbüffet. Und unterhielt sich bei Pasta und Penne über erfolgreiche Ansiedlungspolitik, Pioniere der Luftfahrt und ein Alleinstellungsmerkmal der TU Braunschweig.

„Da Vinci würde sich am Forschungsflughafen ansiedeln"

Kooperieren, vereinen, zusammenführen – Josef Thomas ist Netzwerker mit Leib und Seele, wie Frank Fauth, Gründer der Projektinitiative IT-Region 38, feststellen durfte. Er traf sich mit dem Geschäftsführer des Forschungsflughafens Braunschweig beim Italiener Da Ilo zum Mittagsbüffet. Und unterhielt sich bei Pasta und Penne über erfolgreiche Ansiedlungspolitik, Pioniere der Luftfahrt und ein Alleinstellungsmerkmal der TU Braunschweig.

Mittagslunch mit Michael Goldapp

Wer die führenden Beratungs- und Softwarehäuser der IT-Region 38 aufzählt, kommt an diesem Unternehmen nicht vorbei: LINEAS. Frank Fauth, Initiator des Projekts IT-Region 38, bat LINEAS-Chef Dr. Michael Goldapp im Restaurant Tandure in Braunschweig bei Putenbrustfilet und Lachs zum Lunch und zum Kurzinterview – und sprach über Success Stories und renommierte Partner, über Strategien und Stärken unserer Region.