Copy & Paste & Bug

Titel Copy & Paste & Bug
Veranstalter Dr. Elmar Jürgens (CQSE GmbH )/Java User Group Ostfalen
Kategorie
Beginn 21.11.2013, 18:00 Uhr
Ende 21.11.2013, 21:00 Uhr
Ort T-Systems on site

Alessandro-Volta-Straße 11
38440 Wolfsburg
Download als .ics-Datei Download

Beschreibung

Programmiersprachen bieten eine Vielzahl von Abstraktionsmechanismen um uns Wiederverwendung zu erleichtern. Trotzdem ist Copy & Paste nach wie vor weit verbreitet. Oft wird einfach mal schnell ein existierendes Code-Fragment kopiert und geringfügig angepasst, anstatt eine Funktion oder eine Basisklasse zu erstellen, über die man die gewünschte Funktionalität wiederverwenden könnte.
Was kurzfristig als gute Idee erscheint, führt langfristig zu Mehraufwänden, da Änderungen in der Regel nicht nur an einer Stelle, sondern an allen sogenannten Klonen vorgenommen werden müssen. Werden dabei Klone übersehen, führen die resultierenden Inkonsistenzen oft zu Fehlern. Tatsächlich enthalten viele Softwaresysteme 20-30% geklonten Code, in manchen Fällen sind es sogar 50% oder noch mehr.
Da es in großen Softwaresystemen unmöglich ist, manuell einen Überblick über existierende Klone zu behalten, sind Entwickler auf Werkzeugunterstützung angewiesen. Clone-Detection-Werkzeuge erkennen Klone in existierender Software – sie können dadurch den Umgang mit existierenden Klonen erleichtern und die Entstehung von neuen eindämmen.
In diesem Vortrag zeige ich Beispiele von Klonen und dadurch entstandene Fehler in produktiver Software, stelle Clone-Detection mit Hilfe des Open-Source-Werkzeugs ConQAT vor und diskutiere Best-Practices und Grenzen des Einsatzes von Klonerkennung in der Praxis.
.
Anmeldung: Direkt über EventBrite!




Google Map